PUBLIKATIONEN

 

The Great Gun of the Lantern: Lichtbildereinsatz sozialer Organisationen in Großbritannien (1875-1914). Schüren 2017 (Dissertation Universität Trier).

 

Arbeitskreis Repräsentation: Peter Bell, Katharina Brandes, Clelia Caruso, Karen Eifler et al. (Hg.): Die ›andere‹ Familie. Repräsentationskritische Analysen von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Sonderforschungsbereich 600: Fremdheit und Armut. Peter Lang: Frankfurt am Main 2011.

 

Feeding and Entertaining the Poor: Salvation Army Lantern Exhibitions Combined with Food Distribution in Britain and Germany. In: Richard Crangle; Ludwig Vogl-Bienek (Hg.): Screen Culture and the Social Question, 1880-1914. KINtop Studies in Early Cinema, vol. 3. John Libbey Publishing: New Barnet (GB) 2014, S. 113-123.

 

Familienprojektionen. Arme in Lichtbilderaufführungen britischer Wohltätigkeitsorganisationen um 1900. In: Arbeitskreis Repräsentation: Peter Bell, Katharina Brandes, Clelia Caruso, Karen Eifler et al. (eds): Die ›andere‹ Familie. Repräsentationskritische Analysen von der frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Sonderforschungsbereich 600: Fremdheit und Armut. Peter Lang: Frankfurt am Main 2011, S. 177-215.

 

Between Attraction and Instruction: Lantern Shows in British Poor Relief. In: Early Popular Visual Culture, vol. 8, no. 4 (2010), S. 363-384.

 

Vom Text zum Film - Vom Film zum Text. Marguerite Duras' Roman "L'Amant", Jean-Jacques Annauds Film "L'Amant" und die Neufassung des Romans als "L'Amant de la Chine du Nord". Magisterarbeit. VDM: Saarbrücken 2008.

 

„Kommt all heirönn zum Marzens Pitt – Kinoerlebnisse mit dem Filmerklärer Peter Marzen. In: Neues Trierisches Jahrbuch, vol. 42 (2002), S. 173-186 (mit Brigitte Braun).

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© WORTGEWAND.T